10.09.2017      Kommentare: 0           

NightCity

Dem ein oder anderen Umsteiger wird es wahrscheinlich ähnlich ergehen.
Je nachdem wieviel Zigaretten geraucht wurden, 'leidet' man am umgangssprachlichen Raucherhusten.
Bei mir hat sich das so geäussert, dass ich nach dem Aufstehen erstmal ordentlich abgehustet habe.
Nach der ersten Zigarette hat sich das dann deutlich gebessert, ausser ich habe mich sportlich betätigt. Wobei sprotlich bei mir so etwas wie Treppensteigen war.
Da kam der Husten wieder durch.

Ich kann und möchte hier keine medizinischen Ratschläge geben - ihr solltet in Gesundheitsfragen immer den Hausarzt konsultieren.
Es geht hier nur um meine Erfahrungen.

Ich persönlich bin aufgrund anderer Probleme in regelmässiger Behandlung durch meinen Arzt und habe logischerweise auch mit diesem über den Umstieg auf's Dampfen gesprochen.

Was mich schon länger gewundert hatte war der Umstand, dass der Husten nachliess sobald ich geraucht habe, was auf den ersten Blick erst einmal keinen Sinn macht.
Der Sinn erschliesst sich erst dann wenn man weiss, dass eine Zigarette normalerweise Zusätze enthält die das Husten unterdrücken.
Dieser Umstand wird uns später im Artikel noch einmal begegnen.

Bei mir war es nun so, dass ich durch die Dampferei den Zigarettenkonsum sehr deutlich reduziert habe. Von ehemals 35 Fluppen runter auf 5, dann weiter auf 3.
Mit 3 Zigaretten am Tag war ich dann mehrere Wochen unterwegs.
Der erfreuliche Effekt war, dass sich dadurch die Husterei morgens und beim Treppensteigen nach wenigen Tagen deutlich reduziert hat.

Der weniger erfreuliche Effekt:
Sobald ich gedampft habe, bin ich von einem Hustenanfall in den nächsten gerauscht.
Sprüche wie "Ich dachte das ist gesünder, hört sich aber nicht so an" inklusive.

Wir erinnern uns:
Zigaretten enthalten einen Zusatz der das Husten unterdrückt.
Liquids enthalten diesen Zusatz eben nicht.

Und genau dies kann der Grund sein, warum das Husten zu Beginn des Umstiegs deutlich heftiger ausfällt.
Ich schreibe hier ganz bewusst "kann" - im Zweifallsfall sollte man das immer mit dem Arzt besprechen.

Nachdem ich komplett ohne Zigaretten unterwegs bin und nur noch dampfe, ist der Husten bei mir nach einigen Tagen komplett verschwunden.
Die oben beschriebene sportliche Aktivität "Treppensteigen" geht nun ebenfalls deutlich einfacher von statten :-)

Neben dem Thema "Hustenblocker in Zigaretten" spielen beim Dampfen auch noch andere Faktoren eine Rolle, wie zum Beispiel:

  • Nikotinstärke des Liquids
  • Dampftechnik (Backendampfen, direkt auf Lunge)
  • Verwendeter Verdampfer und Wattzahl

Ich bin von daher immer etwas vorsichtig alles pauschal auf die Zusatzstoffe in den bösen Zigaretten zu schieben und würde mich auch nicht 1:1 auf Ratschläge in Foren oder Facebook Gruppen verlassen.
Diese mögen zwar gut gemeint sein - ich würde (insbesondere als langjähriger Raucher) aber immer Rücksprache mit einem Arzt halten.

 





Teilen:

Ähnliches


Kategorien
Nicht bewertet

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen:

Code

*Pflichtfelder




Kommentare abonnieren RSS Feed
Neuigkeiten
Letzte Kommentare
Beliebteste Bilder  
Neuste Bilder  
Best Bewertet  
Beliebteste Alben