StaudeVorwort

Der nachfolgende Artikel bezieht sich auf die Ultimate Version. Möglicherweise haben die anderen Editionen nicht alle der beschriebenen Features.

 

Kauf oder Abo

Bei ACDSee hat man aktuell die Wahl ob man das Programm kaufen oder ein Abo abschliessen möchte.
Da ich das Programm auf mehreren Rechnern nutze, habe ich micht für die Abo Version entschieden. Preislich besteht kein nennenswerter Unterschied zur Kaufversion. Rechnet einfach einmal durch was für Euch die bessere Variante ist.

 

 

Verwaltung und mehr

Seit jeher glänzt ACDSee mit seinen hervorragenden Features zur Bildverwaltung. Dabei geht das Programm sehr flott vor, subjektiv deutlich schneller als ein Grossteil der Konkurrenz. Hierbei bietet ACDSee alles was ich von einer guten Bildverwaltung erwarte. 

Neben der Verwaltung gibt es das Modul oder den Bereich 'Entwicklen'. Dieser bietet alles was man für die Entwicklung von RAW Dateien benötigt. Insbesondere der Licht Equalizer (Light EQ) ist meiner Meinung ein echtes Highlight. Mit diesem erziele ich deutlich schneller das gewünschte Ergebnis als mit anderen Programmen.

In der Vergangenheit hat sich ACDSee ein bischen schwer mit der Rauschunterdrückung meiner Sony RAW's getan. Dies ist in der aktuellen Version erfreulicherweise nicht mehr der Fall. Das Programm liegt in meinen Augen nur knapp hinter Capture One, aber mindestens gleich auf mit On1 Photo RAW.

Was meiner Meinung nach ein absolutes Highlight ist und ACDSee von der Konkurrenz abgrenzt ist der 'Bearbeiten' Bereich. Dieser bietet eine nahezu komplette Bildbearbeitung die dann teilweise auch noch nicht-destruktiv ist. Sofern die Datei im ACDSee eigenen Format gespeichert wird. ON1 Photo RAW bietet ähnliche Features aber aus meiner Sicht in geringerem Umfang.
Sollte doch einmal eine weitere Verarbeitung in einem anderen Programm (Affinity, Photoshop, etc.) notwendig sein, kann man diese als externen Editor einbinden. Ehrlich gesagt benötige ich diese externen Programme in 99% meiner Bilder nicht. Letztendlich brauche ich im Normalfall ACDSee bis zur Fertigstellung des Bildes nicht verlassen. Genau das war mit der Hauptgrund warum ich aktuell (Sommer 2020) mit diesem Programm arbeite.

 

Performance

Die Geschwindigkeit der Bildverwaltung sucht wie oben erwähnt, Seinesgleichen. Auch in den Bereichen 'Bearbeiten' und 'Entwickeln' kann ich keine schlechte Performance feststellen. Besonders erfreulich ist der schnelle Export einer Datei zum Beispiel als jpg. Da ist ACDSee gefühlt dreimal so schnell wie On1 Photo RAW. Beim Export von vielen Dateien für beispielsweise eine Online Galerie ein echter Pluspunkt.

 

Qualität

Hier liegt ACDSee aus meiner Sicht mindestens gleichauf mit der Konkurrenz, was das Programm durchaus auch für (semi) professionelle Anwender interessant macht. Besonders mit dem oben erwähnten Light EQ lässt sich einiges aus den Bildern herausholen.

 

Nachteile

Verglichen mit der Konkurrenz ist das Angebot an Literatur und Tutorials leider eher überschaubar. Auf der anderen Seite sind die meisten Funktionen sehr intuitiv, so dass hier kaum Nachlesen erforderlich ist.
Mehr Nachteile fallen mir beim besten Willen nicht ein.

ACDSee bietet eine Testversion an, mit welcher Ihr das Programm auf Herz und Nieren prüfen könnt. Schaut es Euch einfach einmal an.